Alveron

 

 

Jede Geschichte braucht ein Ende…

                                                Was ist, wenn mir das Ende nicht gefällt?

Du darfst eine Geschichte nicht um ihr Ende betrügen!

 

Geschichte:

Der Weltenbaum – er hält alles zusammen! Seine Wurzeln erstrecken sich über Millionen Welten! In einer dieser Welten befindet sich das Königreich Lyhjem. In dieser Welt sind die Alveri Zuhause und leben mit der Natur der Magie im Einklang.

Alles beginnt damit, dass der Energiefluss zwischen den Welten gestört wird und der junge Valc aus der Welt der Menschen vom Weltenbaum ins magische Lyhjem, die Heimat der Alveri gebracht wird. Dort macht er schnell Bekanntschaft mit Alynna und Rina, die sich gerade auf der „Dictum-Reise“ befinden. Dies ist eine Art religiöses Ritual, welches den Energiefluss zwischen dem Weltenbaum und der Welten sichern soll. Unter dem Vorwand die Welt kennenzulernen begleitet Valec die beiden jungen Damen und stellt dabei schnell fest, dass auch diese Welt nicht nur aus idyllischen Ortschaften und Frieden besteht. Durch die Störung des Energieflusses beginnt der Weltenbaum zu verwelken und Alynna versucht alles in ihrer Macht stehende um den Weltenbaum zu retten. Rina unterstützt sie als Leibgarde und wird dabei von Valec unterstützt, der seine neue und liebgewonnene Heimat verteidigen möchte.

 

Charaktere:

 

Valec
„Alter! Was is’n mit dir los?“

Valec ist ein junger Student aus der Welt der Menschen. Eines Tages wird er durch eine mysteriöse Stimme ins magische Lyhjem gebracht. Anfänglich etwas überfordert mit seiner neuen Situation lebt er sich schnell ein und ist eher über den Umstand erfreut, dass er aus dem Alltag seiner Heimat gerissen wurde, welcher ihm schon seit einiger Zeit die Nerven raubte. Alynna und Rina laden ihn zur „Dictum-Reise“ ein, ein religiöses Ritual, welches Alynna durchführt, wodurch er mehr von Lyhjem kennenlernen soll.

 

 

 

Rina
„Ich kanns kaum erwarten! Lasst uns endlich losziehen!“

Rina ist die Leibgarde von Alynna und begleitet diese auf Schritt und Tritt. Nach Valecs Erscheinen findet sie schnell Gefallen an ihrem neuen Kameraden. Während sie Valec immer näher kommen möchte, pflegt sie zu Alynna eine schwesterliche Beziehung. Die nötige Ernsthaftigkeit lässt Rina gern mal unter den Tisch fallen und lässt sich von ihrer jugendlichen Seite gern mitreißen. Andererseits ist sie stets um die Sicherheit anderer besorgt und tut alles um ihre Freunde zu beschützen. Rina ist in Gliori bei ihrem Großvater aufgewachsen. Über ihre Eltern weiß sie nur, dass diese kurz vor der Erbauung Glioris umgekommen sein sollen.

 

 

 

 

Alynna
„Ohne den Weltenbaum kann kein Leben existieren. Wir dürfen unsere Aufgabe nicht aus den Augen verlieren.“

Alynna ist eine junge Priesterin die sich dem Weltenbaum verschrieben hat, nachdem ihre ganze Familie bei einem Angriff zu Tode kam, weil ihr Bruder ebenfalls ein Priester des Weltenbaums war. Sie ist sehr gewissenhaft und gebildet. Oft muss sie Valec und Rina an die Wichtigkeit ihrer Aufgabe erinnern und nimmt nur ungerne Umwege in Kauf. Trotz der Gefahren auf dieser Reise ist sie gern unterwegs und genießt die Reise mit ihren beiden besten Freunden.

 

 

 

 

???
„…“

 

 

Screenshots: